Die Parkinson Spiele

Parkinsoniada 2022 in Eindhoven, Holland

ABGESAGT

The Parkinson Games

Für viele Menschen sind die Olympischen Spiele das ultimative Sportereignis. Dies gilt auch für Menschen mit Parkinson. Sie passen jedoch nicht in die aktuellen Wettbewerbe wie Paralympics und Specialympics.
Parkinson2Beat organisiert daher in der Tradition der Parkinsoniada zusammen mit Leidensgenossen aus anderen Ländern seine eigenen „Olympischen Spiele“ namens The Parkinson Games

Wo und wann

Eindhoven ist der Austragungsort der Parkinson Games 2022. Eine schöne und freundliche Stadt mit viel technischem Einfallsreichtum.
Die sportlichen Aktivitäten finden am 5. und 6. August 2022 statt, wenn wir zu Gast an der Technischen Universität Eindhoven und Eindhoven Athletics sind. Am 4. August findet im ParkTheater ein Symposium statt. Den kulturellen Galaabend am 4. August darf man sich nicht entgehen lassen.

Teilnehmer und Anmeldung

The Parkinson Games stehen Teilnehmern mit Parkinson offen. Sportler und Betreuer können sich bereits ihren Platz reservieren, dazu genügt eine formlose Email an parkinsoniada@pon.or.at

Welchen Sport

Die Sportarten wurden speziell für Menschen mit Parkinson ausgewählt. Dies betrifft Sportarten wie Leichtathletik (100m, 800m, 5km, Weitsprung und Kugelstoßen), Badminton, Basketball (3×3), Boxen, Curling, Darts, Duathlon, Golf, Boccia, Powerlifting, Spinning, Squash, Tischtennis, Tennis, Fußball und Schwimmen.

Österreichisches Team

Parkinsonline hat sich bereit erklärt, das österreichische Team zusammenzustellen, zu entsenden (wir übernehmen die Reisekosten für PON Mitglieder) und vor Ort zu betreuen.

Bitte bekundet mit einer Voranmeldung an parkinsoniada@pon.or.at euer Interesse an einer Teilnahmne. Sobald alle Einzelheiten mit den Holländern abgesprochen sind, erfolgt die konkrete Ausschreibung.

Ein Kommentar

  1. Ruud Overes, der Organisator der Spiele, hat nun die Teilnahmegebühren veröffentlicht. € 329 (!)

    Das scheint mir viel zu hoch gegriffen, selbst wenn man eines der Sparpakete wählt.

    1. „Sports only“
    Betroffene zahlen statt € 329 „nur“ € 163, Angehörige € 119
    2. „Sports plus Symposium“
    Betroffene € 261, Angehörige € 159
    3. „Sports plus Culture“
    Betroffene € 253, Angehörige € 159
    4. „Watching only“ € 53

    Bisher haben sich KEINE Teilnehmer aus Österreich angemeldet und ich fürchte, dass es bei diesen hohen Teilnahmegebühren auch dabei bleiben wird. Ich verstehe nicht, warum sich Ruud nicht um Sponsoren bemüht hat. In Dubnany hat es doch auch geklappt (Nenngeld waren glaube ich € 10).

    Ich werde demnach kein „Team Austria“ ausrichten, aber es bleibt jedem offen, sich direkt bei den Spielen anzumelden: https://www.theparkinsongames.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.